Hello!


We are

URBAN INVENTION


we invent the urban place

In einer Welt in der immer mehr Menschen in Städten wohnen, finden die meisten Begegnungen im öffentlichen Raum statt. Aufgrund der wachsenden Bevölkerung jedoch wird dieser Raum zunehmend anonymer, unpersönlicher und funktionaler.

Wir hinterfragen den Alltag, analysieren Gegebenheiten und wollen mit einem spielerischen Ansatz kreative Wege finden, das Lebensgefühl in Städten zum Positiven zu verändern.

Wir wollen den öffentlichen Raum neu erfinden und ihm als Ort wieder eine Persönlichkeit geben.

We invent the urban place.


OK, und was macht ihr wirklich?


Wer steckt dahinter?

portrait_amelie

Amelie Künzler

Co-Founder of UI, Head of Product Development

Amelie Künzler studiert Gestaltung im Master an der HAWK Hildesheim. Ihr Fokus liegt vor allem im Bereich der Gestaltung und Entwicklung von Produkten sowie dem Designmanagement.


fbxing-01   randfarben-01

CONCEPTION
CAD
PROTOTYPING

portrait_sandro

Sandro Engel

Founder of UI, Head of Media 

Sandro hat seinen B.A. in Grafik-Design und Digitalen Medien an der HAWK in Hildesheim abgeschlossen und widmet sich nun im Master transmedialen Projekten.


fbvimeoyoutubexinglinkedintwittersound   randfarben-01

ART DIRECTION
INTERACTION DESIGN
MOTION/GRAPHIC DESIGN

Niklas

Niklas Schulze

Chief Technical Officer 

Niklas ist ein Programmier-As. Es gibt nichts, was er nicht mit ein paar Zeilen Code erschaffen könnte. Für den ActiWait ist er für die Software Architektur, das CMS und das Sicherheitssystem hinter den Kulissen zuständig.


DEV OPS
FULL STACK DEVELOPMENT
CODE KING

ActiWait

Der ActiWait ist eine neue Generation von Ampel-Tastern. An einer Fußgänger-Ampel mit langen Rotphasen installiert, bietet er den Fußgängern die Möglichkeit langweilige Wartezeiten in eine positives Erlebnis umzuwandeln. Durch einen Touchscreen in der Oberschale des Tasters, können Menschen über die Straße hinweg miteinander interagieren.

Derzeit ist der ActiWait noch ein Prototyp. Hildesheim und Oberhausen sind die weltweit ersten Städte, in denen der ActiWait in geschützter Atmosphäre installiert und auf Herz und Nieren getestet wird. Nach einer erfolgreichen Prototyp-Phase soll eine Entwicklung zum Serienfertigen Produkt folgen.

Mit dem ActiWait wollen wir die Wartezeit an Fussgängerampeln auf der ganzen Welt unterhaltsam gestalten.




Spiel mit dem Scheitern!

SisyFox weckt den Ehrgeiz, motiviert dazu von vorne zu beginnen und mobilisiert. Mit eigener Körperkraft muss ein 1,20m Ball in Bewegung versetzt werden, um SisyFox bei seiner Aufgabe zu helfen: Die berühmte Felskugel auf den Gipfel zu rollen.

SisyFox ist eine interaktive Installation, die für Events gemietet oder für Unternehmen gekauft werden kann.
Mehr Informationen gibt´s auf der Website:

www.sisyfox.com



partner


Bei der Realisierung unserer Projekte arbeiten wir eng mit Partnern aus der Industrie zusammen. So ist mittlerweile ein großartiges Team entstanden, welches einen stabilen und zuverlässigen Anker in allen relevanten Bereichen darstellt.



supporter


Für die Umsetzung unserer Projekte haben wir vielfältige Unterstützung. Einige Unternehmen und Institutionen helfen uns mit Technologien, Materialien und Know-How bei der Verwirklichung unserer Konzepte. Auf besondere Unterstützung in jeglicher Hinsicht konnten wir schon seit Projektbeginn von der Hochschule Hildesheim zählen.


Story


Die Geschichte von URBAN INVENTION startete mit einer Idee, die so einfach wie faszinierend war: Ein Ampeltaster an dem man von der einen zur anderen Straßenseite spielen kann! Ein Video das zeigen sollte, wie das ganze funktioniert, ging um die Welt und begeisterte Millionen Menschen.

So startete unsere Geschichte..


IdeeSeite_01-01

Die Idee eines smarten Ampeltasters ist in der HAWK Hildesheim im Seminar „Interaktive Medien II“ von Prof. Stefan Wölwer entstanden. Im Themengebiet „Urban Interaction“, wurde nach Schnittstellen zwischen Design und Technik im öffentlichem Raum gesucht. Das Warten an der Ampel vor der Hochschule war der Auslöser des Konzeptes. Zwei Ampeltaster, mit Touchscreens ausgestattet und drahtlos miteinander verbunden, bilden eine Plattform auf der zwischenmenschliche Kommunikation stattfinden kann.


Visualisiert wurde die Projektidee 2012 mit einem kleinen Videoclip, in dem die Situation täuschend echt simuliert wurde. Tatsächlich war die Video-Präsentation eine perfekt gemachte Synthese von Animation und Realbild. Die Simulation ist am Rechner entwickelt und auf die mit Green Screen gefilmte Ampel projiziert worden.

 

world

Die weltweite Resonanz mit mehr als 4 Millionen Klicks auf das Video macht deutlich, auf welch fruchtbaren Boden die Idee fiel. Auf verschiedenen Video-Portalen, bei Facebook,via E-Mail und weiteren Medien überrollte eine unglaubliche Welle an Reaktionen, Kommentaren und Ideen zu StreetPong. Die eine Hälfte hielt uns für verrückt, die andere wollte am liebsten sofort an die Ampel und spielen. Von Frankreich bis China, von Norwegen bis Südamerika wurden wir von Menschen kontaktiert, die den Taster auch zu sich in die Stadt holen wollten.


entwicklung_collage

Der kleine Videoclip mit einer absolut echt wirkenden Simulation des Spiels war der Beginn einer zweijährigen Entwicklungszeit. Mit Hilfe unserer Partner konnten technische Hürden wie die Funk-Verbindung oder der Anschluss an das Ampel-System überwunden werden. Es wurden speziell auf den ActiWait zugeschnitten Platinen gefertigt und von Hand bestückt. Der neue Deckel für den Taster wurde in CAD neu aufgebaut, bekam ein eigenes Design und wurde speziell auf alle Bauteile angepasst. Im 3D Druck und von Hand wurden zahlreiche Modelle gefertigt, um die ideale Form des Deckels zu finden.


weltpremiere

Die Weltpremiere von StreetPong war spannender Moment. Nach zwei Jahren der Entwicklung, wurde der Taster erstmals an einer Ampel angebracht und getestet. Die Test-Phase ist vorbei und war ein voller Erfolg! Die gewonnene Erkenntnisse sollen den Weg zu einem Produkt ebnen, das international marktfähig ist und überall auf der ganzen Welt das Bild von Städten maßgeblich verändert.


Die Beobachtungen während der ersten Testphase wurden jeden Tag zwischen 07.00 – 18.00 Uhr durchgeführt.Befragt wurden Passanten und Nutzer des ActiWait, ebenso wurden Video-Beobachtungen durchgeführt und im Anschluss ausgewertet. Eine externe Sicherheitseinschätzung durch ein Ingenieurbüro floss ebenso in die Statistik mit ein. Das Ergebnis ist in allen Bereichen positiv ausgefallen, besonders der Rückgang der Rotläufer von 60 auf 11 Personen am Tag zeigt deutlich, wie mit einem spielerischem Ansatz Sicherheit erzeugt werden kann.



Nach ersten Schritten in die richtige Richtung wollen wir mit Urban Invention noch weiter in den urbanen Raum vordringen. Wir wollen alltägliche Situationen durchleuchten und mit spielerischem Ansatz nützliche Konzepte mit sozialen Werten schaffen.

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, den Raum, an dem heutzutage und zukünftig die meisten Menschen leben, durch besondere Erlebnisse wieder Persönlichkeit zu geben.



Awards


Das Projekt StreetPong begeisterte nicht nur uns, sondern die Idee kam auch bei anderen so gut an, dass wir einige Preise und Wettbewerbe damit gewinnen konnten. So räumten wir z.B. den zweiten Platz beim Innovate Award und dem TZH Gründerpreis ab und wurden mit dem Annual Multimedia Preis, sowie dem ersten Platz beim Lovie Award in London ausgezeichnet.


Konferenzen


Wir hatten die Ehre, in den letzten Jahren an einigen Konferenzen teilnehmen zu dürfen. Darunter war u.a. die „urban IxD“ Summerschool in Croatien, die Interaction-Design im urbanen Kontext thematisierte. Darüber hinaus wurden wir zu einigen Veranstaltungen als Speaker eingeladen und präsentierten u.a. bei der Bundesvereinigung City- und Stadtmarketing Deutschland.


Contact Us


Suchst du ein kreatives Team, mit dem du bestimmte Situation im urbanen Alltag neu erfinden möchtest?

Willst du mit uns über eine Idee plaudern oder noch mehr Infos?

Melde dich bei uns:


urban invention
  • contact@urban-invention.com

  • +49 (0) 5121 70 37 122

  • 31134 Hildesheim